Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Kriegergedächtnis­kapelle

Kriegergedächtniskapelle in Lüchtringen

Die Kriegergedächtniskapelle wurde von der Schützenbruderschaft St. Johannes Lüchtringen errichtet und am 19. Mai 1956 eingeweiht. Der Bau dieser Kapelle wurde ausschließlich durch Spenden der Lüchtringer Bevölkerung finanziert. An beiden Seiten­wän­den sind Sandsteintafeln angebracht, in die die Namen der Gefallenen des Ersten und des Zweiten Weltkriegs eingemeißelt sind. Die Stirnseite ziert eine große Christusdarstellung am Kreuz die der Bildhauer Hanibal (Steinheim) aus Wesersandstein geschaffen hat.

Kriegergedächtniskapelle Durchgang

Bis zum Bau der Krieger­ge­dächt­niskapelle fand die Ehrung der Gefallenen auf der gegen­über­lie­gen­den Straßenseite am Johannes­bild­stock statt; an ihm waren rechts und links Steintafeln mit den Namen der Gefallenen des Ersten Weltkrieges ange­bracht.

 

 

 

 

Hier befindet sich die Krieger­gedächt­nis­kapelle

0 Comments

There are no comments yet

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top