Skip to content Skip to main navigation Skip to footer

Maurerdenkmal

Lüchtringer Mauerdenkmal

Im 20. Jahrhundert haben bis zu 90% der jun­gen Männer eines Jahrgangs das Maurer­hand­werk erlernt und das soziale Gefüge des Dorfes nachhaltig durch das Mau­rer­hand­werk geprägt, so dass der Ort Lüchtringen als „Maurerdorf“ bekannt war.

Lüchtringer MauerdenkmalZur Erinnerung an diese Maurer­tra­dition wurde im Jahr 1999 das aus Spenden finan­zier­te Denkmal des Lüchtringer Maurers errichtet. Ein Foto des Mau­rers Heinrich Be­ve­rungen diente dem Künstler Raphael-Johannes Strauch (Willebadessen- Fölsen) als Objektvorlage. Die auf einem Sockel aus Solling-Sandstein ste­hen­de Skulptur besteht aus einem Kunst­stein mit hohem Zementanteil und einer Edel­stahl­konstruktion.

Die Trägerschaft für das Denkmal hat die Stadt Höxter übernommen. Der Springbrunnen neben dem Maurerdenkmal wurde ebenfalls im Jahr 1999 errichtet um die Gestaltung des Denkmal­platzes abzurunden. Dieser Brunnen ist ein Ge­schenk der Familie Welling an die Ortschaft Lüchtringen.

Hier befindet sich das Maurerdenkmal

0 Comments

There are no comments yet

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top